FAQs

Wo produziert mhs?

Wir produzieren ausschließlich in Österreich. Als Unternehmen, das sich ganz entschieden zu seinen regionalen Wurzeln bekennt, käme kein anderer Produktionsstandort in Frage. Selbstverständlich liegen die Lohnkosten hierzulande höher als in Billiglohnländern, aber dafür können wir uns auf die Qualitätsarbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen.

 

Welche Rohre werden für mhs-Boxen verwendet?

Derzeit haben wir über 70 verschiedene Rohrsysteme im Programm. Rohre aus Edelstahl und Kupfer, Schweißsysteme und Verbundrohre. Alle Rohre haben wir ständig auf Lager. Weitere Informationen dazu finden Sie im mhs-Katalog.

 

Wie lange dauert die Lieferzeit?

Unsere Partner im Großhandel haben permanent eine große Auswahl unserer Produkte in den Regalen. Für spezielle Wünsche gilt die Regel: Am ersten Tag erfolgt die Bestellung, am zweiten die Produktion und am dritten Tag die Auslieferung. Ausnahmen von dieser Regel können vorkommen, wenn es Probleme mit den Lieferzeiten der Spedition gibt. Etwa 1.500 Boxmodule verlassen täglich das Werk. Um noch schneller liefern zu können, produzieren wir bereits im 2- bzw. 3- Schichtbetrieb.

 

Seit wie vielen Jahren beschäftigt sich mhs mit der Boxtechnik?

mhs hat die Boxtechnik erfunden. Das war 1995 und – seither sind wir damit am Markt.

 

Warum soll ich überhaupt eine Installationsbox einbauen?

Weil damit eine ganze Liste von Vorteilen verbunden ist! Grundsätzlich ist die Montage erstens deutlich einfacher und schneller. Die Montagezeit reduziert sich um 80 % im Vergleich zu herkömmlichen Installationen. Zweitens bieten mhs-Boxen ganz entscheidende Qualitätsvorteile: alle behördlichen Auflagen werden zu 100 % erfüllt. Millimetergenaue Anschlüsse sorgen dafür, dass alles exakt passt und nichts mehr wackelt. Die optimale Dämmung verhindert die Kondensation, wodurch die Schimmelbildung verhindert wird. Außerdem werden die Fließgeräusche wesentlich reduziert. Alle Einbauten in der Box sind werkseitig auf Dichtheit geprüft. Unter dem Strich erhält man höchste Qualität, ohne dafür mehr bezahlen zu müssen.

 

Geht mhs auf spezielle Kundenwünsche ein?

Derzeit umfasst unser Produktsortiment 9.000 verschiedene Varianten von Installationsboxen. Da wir laufend neue Varianten entwickeln, wird diese Auswahl ständig größer. Sollte es dennoch vorkommen, dass Sie Ihre gewünschte Installationsbox in unserem Programm nicht finden, dann rufen Sie uns einfach an! Wir haben die Lösung für Sie! Entweder wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner vor Ort oder Sie rufen uns unter +43/ 3463/ 56 50 von Montag bis Donnerstag von 7.30 – 16.30 Uhr und am Freitag von 7.00 bis 12.00 Uhr einfach an.

 

Besitzt die mhs-Box eine CE-Kennzeichnung

Selbstverständlich! mhs-Boxen sind nach CE EN 14308 zertifiziert. Produkte ohne diese Zertifizierung dürfen am Bau gar nicht eingesetzt werden. Darin liegt übrigens einer der großen Unterschiede zu Boxen anderer Hersteller. Nicht alle bieten Produkte mit der CE-Kennzeichnung an. Vor dem Kauf sollte man deshalb unbedingt nachsehen, ob die CE-Kennzeichnung auch wirklich vorhanden ist. Wenn nicht, kann das unangenehme Folgen haben.

 

Besteht für die mhs-Box eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / Zulassung laut Bauprodukteverordnung?

Natürlich besitzen unsere Produkte diese Zulassung. Auch hier gilt, dass Produkte ohne diese Zulassung am Bau gar nicht verwendet werden dürfen. Grundsätzlich entsprechen mhs-Boxen allen behördlich und industriell geforderten Standards. Umgekehrt raten wir dringend, vor dem Kauf von Billigprodukten nachzuprüfen, ob sie mit den nötigen Zertifikaten ausgestattet sind. Welche Probleme mit derartigen Produkten kurz- und langfristig entstehen können, zeigt die Praxis immer wieder. Abgesehen von der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben denken wir bei mhs stets daran, dass wir ja das Lebensmittel Trinkwasser begleiten. Und dass unsere Technik viele Jahrzehnte problemfrei funktionieren muss.

 

Können mhs-Boxen für Projekte mit erhöhtem Schallschutz eingesetzt werden?

Ja, das ist aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien möglich. Sollten Sie für ihr Projekt ein Gutachten für unsere Boxen benötigen, dann schicken Sie bitte einfach eine kurze Anfrage an office@mhs.at. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen umgehend zu.

 

Welche Vorteile bietet mir die mhs–Boxtechnik?

Die Liste der Vorteile ist relativ lange. Bestimmte Vorteile sind für Konsumenten, andere eher für Installateure und wiederum andere für Wohnbauträger interessant. Wir haben die Vorteile deshalb nach diesen drei Zielgruppen aufgeschlüsselt.

Vorteile für Konsumenten:

  • Deutliche Reduzierung der Fließgeräusche
  • Verhinderung der Schimmelbildung im Wandaufbau
  • Millimetergenaue Anschlüsse
  • Festsitzende Armaturen
  • Wegfall der Schlitzverputzung
  • Optimale Isolierung sorgt dafür, dass Warmwasser warm und Kaltwasser kalt bleibt
  • Wesentlich schnellere Montage
  • Höchste Qualität ohne höhere Kosten
  • Erfüllung aller behördlich vorgeschriebenen Normen
  • Jahrzehntelang keine Probleme mehr
  • Niedrigere Betriebskosten

Vorteile für Installateure:

  • Zufriedene Kunden durch beste Qualität
  • Sicherheit, alle Normen zu erfüllen
  • Versicherungsschutz bis 750.000 Euro, der bei Reklamationen pro Schadensfall in Anspruch genommen werden kann
  • Einfachere Bauvorbereitung
  • Schnelle und einfache Montage
  • Kürzere Bauzeiten
  • Wandinstallation mit Werksgarantie
  • Besseres Image für die eigene Firma
  • Jeder Mitarbeiter kann die mhs-Boxen installieren
  • Boxtechnik werkseitig auf Dichtheit geprüft
  • Immer am neuesten Stand der Technik

Vorteile für Wohnbauträger

  • Alle Qualitätsnormen werden zu 100 % erfüllt
  • Kürzere Bauzeiten
  • Geringere Baukosten
  • Einsparung des Schlitzverschließens
  • Attraktivere Gespräche mit Endkunden (Schall, Kondensat …)
  • Sicherheit durch den neuesten Stand der Technik
  • Perfekte Installationen, die kurz- und langfristigen Ärger ersparen

 

In welchen Maueraufbauten kann die mhs-Box eingesetzt werden?

Im Mauerwerk, Trockenbau, GIS- und TECE-Profil, Holzriegel und Sanierungsbereich.

 

Kann die mhs-Boxtechnik auch im Altbau eingesetzt werden?

Natürlich! Im Altbau können die Wände ja oft nicht perfekt gestemmt werden und deshalb entstehen dann große Löcher dort, wo die Sanitärinstallation durchgeführt werden soll. Die mhs-Box ist alleine schon aufgrund ihrer Kompaktheit in diesen Fällen ideal. Dazu kommt die viel einfachere Montage. Bei herkömmlichen Installationen müssen viele Einzelteile montiert werden und es dauert meistens lange, bis endlich alles einigermaßen passt. Die mhs-Box wird in einem Stück eingebaut und alles passt sofort.

 

Geht auch eine Direktverrechnung?

Da wir unsere Produkte ausschließlich über unsere Partner im Großhandel vertreiben, ist das nicht möglich.

 

Gibt es Installationsboxen auch mit längeren Rohren?

Jede mhs-Box ist mit einer beliebigen Rohrlänge lieferbar. Die gewünschte Rohrlänge braucht nur auf der Bestellung vermerkt zu werden.

 

Was unterscheidet mhs von anderen Box-Herstellern?

Bei den meisten Kopien der mhs-box merkt man relativ schnell, dass es nur darum ging, möglichst billig zu produzieren. Im Gegensatz dazu stellen wir bei mhs unsere Boxen grundsätzlich „mit Herz und Hirn des Erfinders“ her. Das heißt erstens, dass wir ein umfassendes technisches Wissen über die Anforderungen in der Praxis, über konstruktive Erfordernisse und über die besten Materialien besitzen. Das heißt zweitens, dass es uns ein echtes Anliegen ist, dem „Lebensmittel Wasser“ in allen Belangen gerecht zu werden. Wir denken also an den Konsumenten, dem wir ein perfektes Produkt bieten wollen. Wir denken an den Installateur, den wir bei seiner Arbeit möglichst gut unterstützen wollen. Und wir denken auch an Planer und Architekten, indem wir alle behördlichen Auflagen zuverlässig erfüllen. Darüber hinaus unterscheiden wir uns vom Mitbewerb durch unsere einzigartige Produktvielfalt. Wir haben zurzeit 9.000 Produkte im Sortiment, während der Mitbewerb sich in der Regel auf die „Schnelldreher“ beschränkt, also nur die Produkte führt, die relativ häufig gebraucht werden.

 

Gibt es Qualitätssicherungsmaßnahmen?

Bei mhs haben wir von Anfang an nach dem Prinzip der ständigen Verbesserung gearbeitet. Sowohl die Produktqualität als auch die Produktionsprozesse werden laufend optimiert. Seit Ende 2015 bereiten wir uns darauf vor, bei mhs den Qualitätssicherungsstandard ISO9001 einzuführen.

 

Gibt es eine Einschulung/Verarbeitungsschulung?

Unsere Außendienstmitarbeiter sind technische Berater mit hoher technischer Kompetenz. Jeder Installationsbetrieb, den wir als neuen Partner gewinnen, erhält von diesen technischen Beratern eine gründliche Einschulung. Was aber noch viel wichtiger ist: Wir sind bei den ersten Montagen immer mit auf der Baustelle und zeigen den Installateuren vor Ort, worauf es in der Praxis ankommt.

 

Sind die Produkte eher für Einfamilienwohnhäuser oder Großprojekte geeignet?

Unsere Produkte sind sowohl für Einfamilienwohnhäuser als auch für Siedlungsbauten bestens geeignet. Und in beiden Bereichen spielt die Kostenfrage eine wichtige Rolle. Dazu muss man wissen, dass sich die gesamten Installationskosten zu 80 % aus der Montagezeit und zu 20 % aus dem Material zusammensetzen. Unser Vorteil liegt ja gerade in der deutlich rascheren Montage –schneller heißt eben deutlich billiger. Außerdem gilt für beide Bereiche, dass unsere Qualität langfristige Sicherheit schafft. Und noch eines: Wir sehen uns als Botschafter des Lebensmittels Wasser und bringen dadurch sowohl in Einfamilienwohnhäuser als auch Siedlungsbauten eine neue Qualität jenseits technischer Fakten ein. Mit anderen Worten: Wir machen durch unsere Boxen aus Wohnräumen hochwertige Lebensräume.

 

Lohnt sich eine Initiativbewerbung?

Natürlich! Wir suchen laufend Menschen, die sich mit uns einem der spannendsten Themen unserer Zeit widmen wollen: dem Lebensmittel Wasser.