Engagement und Nachhaltigkeit

mhs versorgt sich selbst

Als regional stark engagiertes Familienunternehmen ist MHS sich seiner ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst. Dies zeigt sich in produktionsintegriertem Umweltschutz (zB. Versorgung der Produktionsstätte in Stainz mittels Photovoltaik und Erdwärme) ebenso wie in unserem sozialen Engagement. Um die Thematik Nachhaltigkeit noch stärker im Unternehmen zu verankern, bauen wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie stets weiter aus. Langfristiger Erfolg basiert für MHS auf einem Gleichgewicht zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen.

 

Ökonomische Verantwortung

Mit unseren innovativen Produkten helfen wir unseren Kunden langfristig erfolgreich zu sein. Nachhaltigkeit ist für uns ein wesentlicher Faktor und so versuchen wir mit konkreten Lösungen Ressourcen zu schonen um die Umwelt spürbar zu entlasten. Energieeffizienz und Ressourcenschonung sind für MHS wichtige Ziele, aufgrund dessen wurde auch das innovative Vitalsystem auf den Markt gebracht – durch die vitale Wasserführung erspart sich ein durchschnittlicher Haushalt ca. 25.000 Liter Wasser pro Jahr – somit spart man sich durch das Vitalsystem nicht nur bares Geld, sondern schont auch das kostbarste Gut unseres Planeten, Trinkwasser. Ökologische Verantwortung als produzierendes und umweltfreundliches Unternehmen arbeitet MHS stets daran, jedes einzelne Produktionsverfahren nachhaltig zu optimieren, um Rohstoffe zu sparen, Abfälle zu minimieren sowie Energie effizient zu nutzen und selbst, über Photovoltaik und Erdwärme, zu erzeugen. Durch die selbstständige Energiegewinnung konnten die Emissionen in CO2 nahezu auf null reduziert werden. Ab 2020 soll MHS vollständig klimaneutral tätig sein und dadurch setzen wir ein starkes Bekenntnis zum Klimaschutz und dem Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens.

 

Verpackungsverordnung

Die Verpackungsverordnung sieht vor, die Auswirkungen auf die Umwelt von Verpackungsabfällen zu vermeiden oder zu verringern und regelt die Rücknahme und die Entsorgung von Verpackungen. Der Gesetzgeber macht uns als Hersteller für die Erfüllung der Verpackungsverordnung und der Entsorgung von Verpackungen verantwortlich. Somit tragen wir als produzierendes Unternehmen die Haftung für die Einhaltung der rechtlichen Pflichten gegenüber den staatlichen Institutionen. Diesen Pflichten kommen wir nach, indem wir die Firma ARA mit der Lizenznummer 10455 für die Verwertung beauftragt haben. Als europaweit tätiges Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung für die Belange unserer Mitarbeiter wie auch der Gesellschaft insgesamt bewusst. Deshalb verpflichtet sich MHS zu höchster Verantwortung bei Gesundheitsschutz, Mitarbeiterversorgung sowie bei Anlagen- und Arbeitssicherheit.

 

Regionales Engagement

Durch das Bekenntnis von MHS zum Produktionsstandort in Stainz wurden in den letzten Jahren 80 nachhaltige Jobs hier in der Region geschaffen. Ebenso unterstützt MHS regelmäßig regionale Sportvereine, Freiwillige Feuerwehren usw. bei Ihren Veranstaltungen mittels Sponsoring.